energieLux - Klimaschutz in Leverkusener Schulen und Kindergärten

Die Stadt Leverkusen lädt alle Schulen und Kindergärten ein, an dem neuen Projekt „energieLux - Klimaschutz in Leverkusener Schulen und Kindergärten” teilzunehmen. Ziel des Projekts ist es, Kinder und Jugendliche an das Thema Energie und Umwelt heranzuführen und durch Verhaltensänderung den Energieverbrauch zu senken. Projekte in anderen Städten haben gezeigt, dass der Energieverbrauch durch solche Initiativen um mehr als zehn Prozent reduziert werden kann. Das NaturGut Ophoven wurde mit der Durchführung des städtischen Projekts betraut.

   


Ende der 90er Jahre wurde bereits ein Energiesparprojekt mit einigen Leverkusener Schulen durchgeführt, das so genannte „Klasse”-Projekt. Es haben leider nur wenige Schulen daran teilgenommen. Der Grund lag u.a. in einem Prämierungsmodell, das energetische Sanierungen an Gebäuden kaum berücksichtigen konnte, und an einer geringen Personalkapazität zur Betreuung der Akteure.


Das soll jetzt anders werden. Bei dem neuen Projekt wird nicht mehr ausschließlich die Höhe der Energieeinsparung zur Prämienermittlung herangezogen, sondern es werden hauptsächlich pädagogische Aktivitäten zum Energiesparen in den Schulen berücksichtigt. Die Gebäudewirtschaft und das NaturGut Ophoven werden die Schulen bei der pädagogischen und technischen Umsetzung intensiv begleiten. Außerdem haben diesmal auch Kindergärten die Möglichkeit mitzumachen.



Energiesparen in Kindergärten

Energiesparen in Schulen

 

Gefördert durch: