Ideen und Materialien für Klimalehrer

Die Klimalehrer sind Ansprechpartner für das Energiesparprojekt an der Schule und werden durch das NaturGut Ophoven regelmäßig über Tipps und Anregungen zum Energiesparen und Klimaschutz informiert. Sie leiten das E-Team und unterrichten Kollegen über Energiesparaktionen wie Energierundgänge, Aktionstage oder Wettbewerbe etc., die die Schule durchführt.

Mögliche Energiesparmaßnahmen, die Aktionspunkte ergeben, sind in der energieLux-Aktionsliste aufgeführt.

Aktionsliste

Erläuterungen zur Aktionsliste

Für folgende Aktionen von Schulklassen und E-Teams können Materialien heruntergeladen werden:

 

Schulklasse

Wahl der Energiesprecher

In allen Klassen (5-10) sollen Energiesprecher und ihre Stellvertreter gewählt werden. Diese werden auf dem NaturGut in einer dreistündigen Veranstaltung für das Energiesparen und das Mülltrennen in ihren Klassenräumen sensibilisiert. Themen sind sinvolles Lüften, das Licht ausschalten, wenn man den Unterrichtsraum verlässt, elektrische Geräte vom Netz nehmen, wenn sie nicht mehr benutzt werden sowei die Mülltrennung und - vermeidung. Aufkleber sollen die Schüler an das richtige Verhalten im Klassenraum erinnern.

Sticker, die auf Lichtschalter, Fensterrahmen, Elektrogeräte oder Mülleimer aufgebracht werden, erhalten die Teilnehmer des energieLux-Projekts kostenfrei auf dem NaturGut Ophoven oder über britta.demmer@naturgut-ophoven.de.

Aktionswoche „Temperatur messen im Klassenraum“

Zu Beginn der Heizperiode sollte in allen Klassenräumen überprüft werden, ob die Raumtemperatur optimal (20 Grad Celsius) eingestellt ist. Eine Temperaturmesswoche kann darüber Aufschluss geben.

Der Klimalehrer bestimmt eine Woche, in der alle Schulklassen messen. Die Energiesprecher führen die Messungen durch und sollten zuvor Zeit genug haben, sich ein digitales Thermometer von zu Hause mitzubringen oder von Schulkameraden auszuleihen. Dreimal täglich wird gemessen: 10 Minuten nach Unterrichtsbeginn, um 10 Uhr und um 13 Uhr. Die Ergebnisse werden in eine Tabelle eingetragen. Nach Durchführung der Messwoche sammelt das Energieteam die Listen ein, wertet sie gemeinsam mit dem Hausmeister aus und legt fest, welche Maßnahmen zum Energiesparen getroffen werden können.

Temperaturmesstabelle zum Download

Kontrollliste

Die Kontrollliste gibt Grundschulklassen eine Hilfestellung, um regelmäßig zu überprüfen, ob sich die Klasse energiesparend verhält: Wird richtig gelüftet? Werden bei Schulschluss die Fenster geschlossen? Befindet sich kein elektrisches Gerät mehr im Stand-by-Modus? Wird der Müll richtig getrennt? Die Liste erhlaten Sie auf dem NaturGut Ophoven oder kann heruntergeladen und für alle Schulklassen kopiert werden.

Kontrollliste mit Mülltrennung "Gelber Sack"

Kontrollliste mit Mülltrennung ohne "Gelber Sack"

E-Team

Die E-Teams, bestehend aus ein bis zwei Lehrern, mindestens sieben Schülern sowie dem Hausmeister (beratende Funktion), führen jährlich verschiedene Aktionen und Projekttage zum Thema Energiesparen und Klimaschutz durch. Dafür erhalten sie energieLux-Punkte.

Energierundgang

Ziel des Energierundgangs ist es, Sparpotenziale, die durch ein verändertes Nutzerverhalten erreicht werden können, zu ermitteln. Dazu führt das E-Team einen Gebäuderundgang durch, sucht nach „Energie-Lecks“, die der Gebäudewirtschaft gemeldet werden müssen, misst Temperaturen, überprüft die Helligkeit der Räume und den Energieverbrauch von Geräten. Aus den Ergebnissen wird ein Handlungsplan entwickelt, um den Energieverbrauch nach und nach zu reduzieren.
Die Arbeitsblätter für  Grundschule und Sekundarstufe 1 + 2 („Licht“, „Heizen“, „Elektrogeräte“) sollen eine Anregung geben, was untersucht werden kann. Mögliche weitere Themen sind der Umgang mit Müll und anderen Recyclingstoffen, Wasserverbrauch etc.

Arbeitsblatt Energierundgang für die Grundschule

Arbeitsblatt für Sekundarstufe 1 + 2  „Elektrogeräte“ zum Download

Arbeitsblatt für Sekundarstufe 1 + 2 „Licht“ zum Download

Arbeitsblatt für Sekundarstufe 1 + 2 „Heizen“ zum Download

Die Messergebnisse sollte das Team gemeinsam auswerten und Verbesserungsvorschläge (energieLux-Infotafel im Foyer) bekannt machen. Sollten Geräte abgeschaltet werden, wie beispielsweise alte Kühlschränke in Turnhallen, zu viele Kaffeemaschinen im Lehrerzimmer, das verwaiste Aquarium im Foyer etc., bedarf es der Zustimmung und Hilfe des Hausmeisters. Die Messungen ermöglichen, Einsparpotenziale genau auszurechnen. Diese Ergebnisse sind eine wichtige Grundlage um (oftmals unpopuläre) Veränderungen durchzusetzen.

Müllanalyse

Ist der Müll in den Klassenräumen richtig getrennt? Wo kann Müll vermieden werden? Sind die Müllcontainer richtig befüllt? Diesen Fragen geht die Müllanalyse nach. Anschließend sollen die E-Teams Lösungsvorschläge erarbeiten. Kann vielleicht ein Müllcontainer eingespart werden? Die folgenden Kontrolllisten sollen bei dem Rundgang helfen.

Müllanalyse in den Klassen Grundschule

Müllanalyse in den Klassen Weiterführende Schule

Müllanalyse der Container

Ideen für mögliche Aktionen und Projekttage
Im Rahmen des energieLux-Projekts erhalten die Schulen auch Punkte, wenn sie Aktionen und Projekttage durchführen. Bei den Aktionen muss es nicht ausschließlich um die Senkung des Energieverbrauchs gehen, denn auch andere Ressourcen sollen im Sinne des Umweltschutzes gespart werden. Deshalb werden für eine verbesserte  Mülltrennung, Kleider- oder Spielzeugtauschparties etc. auch Punkte vergeben.

Ideen für Aktionen und Projekttage

Außerschulische Wettbewerbe

Die Teilnahme an außerschulischen Wettbewerben macht nicht nur Spaß und motiviert Schüler wie Lehrerkollegen, sondern die Schule erhält auch fünf Punkte im Rahmen des energieLux-Projekts, die zur Erreichung der Aktionsprämie wichtig sind.

Besonders interessant für Schulen ist der Wettbewerb „Energie mit Köpfchen“ von RWE. Jede Schule, die eine Aktion plant, erhält 500 Euro für den Kauf von Materialien. Jede Schule kann bis zu zwei Projekte einreichen. 
Das beste Team in jeder Schulstufe (Grundschule, S I und S II) in der Region gewinnt einen Preis im Wert von 1.000 Euro. Die zweiten 500 Euro und die Drittplazierten 300 Euro. Die Projektideen können bis zum 6 November eingereicht werden. Weitere Informationen unter: www.rwe-schulwettbewerb.de. Weitere Wettbewerbe finden Sie hier.

Aktionsprämie

Um die Aktionsprämie zu erhalten, müssen die Energiesparmaßnahmen, die an den Schulen stattfinden, in wenigen Sätzen beschrieben und eventuell mit einem Photo dokumentiert werden. Dazu haben wir einen Dokumentationsbogen erstellt, der jeweils vor den Sommerferien gemeinsam mit dem Wahlkatalog an das NaturGut Ophoven (Britta Demmer) abgegeben werden muss.

Dokumentationsbogen

Erläuterungen Dokumentation

Wahlkatalog

Infos für die Lehrerkollegen

Im Rahmen einer Schulkonferenz solllte das energieLux-Projekt allen Lehrern vorgestellt werden. Was im Einzelnen die Aufgaben der Energiesprecher sind, die in der Klasse gewählt werden, erläutern die „Infos für Lehrerkollegen“. Dieser Entwurf kann nach spezifischen Bedürfnissen angepasst werden.

Infos für Lehrerkollegen

Elternbrief

Es ist wichtig, dass auch Eltern über das energieLux-Projekt an der Schule informiert werden, da die Schülerinnen und Schüler ihr Engagement idealerweise zu Hause fortführen. Deshalb haben wir einen Elternbrief vorbereitet, den Sie nach ihren eigenen Vorstellungen umschreiben können.

Entwurf Elternbrief